*
Slider
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon

Company-Slogan
blockHeaderEditIcon
Viel Vergnügen mit unseren Premium-Konzerten.
Satzung
blockHeaderEditIcon

S A T Z U N G

der "arche"-kammermusik e.v. Bad Pyrmont

§ 1 Name und Sitz des Vereins:

  • Der Verein für den Namen "arche"-kammermusik e.v.
  • Sitz des Vereins ist Bad Pyrmont

§ 2 Zweck des Vereins:

  • Die "arche"-kammermusik e.v. bezweckt, vornehmlich junge und wenig bekannte Solisten durch kammermusikalische Veranstaltungen in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und das Interesse des Publikums an diesen Solisten und der Kammermusik überhaupt zu wecken.

Die Auswahl der Solisten erfolgt zum Teil auf Empfehlungen der Musikakademien in Hannover und Detmold

  • Die "arche"-kammermusik e.v. verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" er AO. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eingenwirtschaftliche Zwecke.

  • Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

§ 3 Mitgliedschaft:

  • Mitglied kann jede natürliche und juristische Person sein.

§ 4 Organe des Vereins:

Organe des Vereins sind:       1. Vorstand

                                         2. Mitgliederversammlung

  • Der Vorstand besteht aus vier Mitgliedern und zwar dem

                                                           - Vorsitzenden

                                                           - Zwei Stellvertretenden Vorsitzenden

                                                           - Schatzmeister

Die Mitgliederversammlung wird durch den Vorsitzenden oder einen durch ihn Beauftragten geleitet. Von den Mitgliederversammlungen und Vorstandssitzungen werden Protokolle angefertigt und  vom Vorsitzenden und einem der Stellvertreter, der als Schriftführer fungiert hat, unterzeichnet.

            Schriftführer ist der stellvertretende Vorsitzende.

            Der Vorstand  wird von der Mitgliederversammlung gewählt und zwar für jeweils drei Jahre.

            Es führt die Geschäfte solange weiter, bis ein neuer Vorstand gewählt ist.

            Der Vorstand wird gerichtlich und außergerichtlich vom Vorsitzenden oder stellvertretenden

            Vorsitzenden vertreten. Im Innenverhältnis gilt, dass der stellvertretende Vorsitzende nur tätig

            werden darf, wenn der Vorsitzende verhindert ist.

            Der Vorsitzende leitet den Verein.

            Er beruft und leitet die Mitgliederversammlung.

            Der Vorstand führt die Vereinsbeschlüsse aus und verwaltet das Vereinsvermögen.

            Dem Vorstand kann ein Beirat mit maximal fünf Personen zur Unterstützung seiner Aufgaben

            beigegeben werden. Die Mitglieder des Beirates werden ebenfalls für drei Jahre gewählt und

            arbeiten dem Vorstand zu.

           

            Die beiden Kassenprüfer sind jährlich zu wählen.

  • Die Mitgliederversammlung ist einmal jährlich in ersten Vierteljahr schriftlich mit einer 10-tägigen Ladungsfrist einzuladen. In der Einladung ist die Tagesordnung anzugeben. Die Mitglieder können sich durch mit schriftlicher Vollmacht versehende Mitglieder vertreten lassen.

            Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn mindestens zwei Vorstandsmitglieder

            und weiter fünf Mitglieder anwesend sind. Sollte in der ersten Einberufung zur

            Mitgliederversammlung eine Beschlussfähigkeit nicht zustand kommen, so ist die

            Mitgliederversammlung erneut einzuberufen. Dieses ist unabhängig von der Zahl der

            Erschienenden beschlussfähig.

§ 5 Mitgliedschaft:

  • die Mitgliedschaft wird durch schriftliche Beitrittserklärung erworben.

            Sie endet: durch

  • Tod
  • Kündigung, welche mit einer First von drei Monaten zum Endes des Kalenderjahres möglich ist
  • Ausschluss infolge Vorstandsbeschluss, wenn z. B. das Mitglied dem Verein Schaden zugefügt hat oder mit mehr als zwei Jahresbeiträgen im Rückstand ist.

  • Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

  • Die Mitglieder zahlen Beiträge, dessen Höhe von der Mitgliederversammlung beschlossen wird.

            Der Beitrag ist bis zum 30. April eines jeden Jahres auf das Vereinskonto einzuzahlen.

§ 6 Etwaige Gewinne des Vereins:

  • Der Schatzmeister verwaltet die Kasse des Vereins und führt ordnungsgemäß Buch über alle Einnahmen und Ausgaben.

            Er hat der  Mitgliederversammlung einmal im Jahr einen Rechenschaftsbericht zu erstatten.

  • Etwaige Gewinne des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

  • Die Mitglieder erhalten bei ihrem Ausscheiden oder bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins keine Anteile aus dem Vermögen des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zwecke des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

  • Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder ein Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt des Vermögen des Vereins an die Stadt Bad Pyrmont mit der Auflage, es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke im Sinne der Satzung zu verwenden.

§ 7 Inkrafttreten:

  • Diese Satzung tritt mit der Genehmigung durch die Mitgliederversammlung nach Eintragung beim Amtsgericht Hameln in Kraft.

  • Die am 26. Oktober 1973 errichtete Satzung tritt damit außer Kraft.

Beschlossen auf der Mitgliederversammlung am 06. März 1992.

Eingetragen in das Vereinsregister beim Amtsgericht Hameln am 05. August 1992.

Logo-Facebook
blockHeaderEditIcon
Copyright
blockHeaderEditIcon
Webdesign by Worldsoft | Login
Social-Menu
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail